Startseite & Aktuelles



Freiwillige Feuerwehr e.V.
Hengdorf-Nemsdorf

 

Line Up 2017

Freitag 14.07.2017

17:45 Sylvia H. Reinel-Engels
19:00 Secret Blues Service
21:00 "Pyramid" + Special Guest Dominik J. Richter

Samstag 15.07.2017


17:30 Chutney.soulreggae
18:45 Sounds of Latin
20:30 Edda B. & Dieter Weberpals
21:00 Collectif Tamtam
-
23:00 Wolfgang Bernreuther




Vielen Dank für die zahlreichen Bewerbungen.
Leider können wir nicht alle Bands annehmen.
Aber .... jetzt schon bewerben für Trommelfeuer / Musikerfest Hengdorf 2018 !!! *Kontaktformular*

 

Ohne Sponsoren und unzählige freiwillige Helfer wäre diese Veranstaltung nicht machbar. Vielen Dank hierfür !



 

 

 





^

 

Trommelfeuer / Musikerfest Hengdorf

Freitag, 14.07.2017 und Samstag, 15.07.2017

Samstag Nacht ...
Late Night Gast Wolfgang Bernreuther auf der Zeltbühne ...


Wir freuen uns, daß er auf dem Trommelfeuer / Musikerfest in Hengdorf zu Gast sein wird.
Er spielte mit u.a. weltbekannten Musikern wie dem Mississippi-Blues-Gitarristen Louisiana Red, der Sängerin Jeanne Caroll und ist weit über die Grenzen Deutschlands hinaus als Blues Musiker bekannt.
Das solltet Ihr nicht verpassen !!!

Leider musste die Band "Land in Sicht" den Auftritt heute Abend kurzfristig absagen, Stattdessen gibt es "Pyramid" + Special Guest Dominik R. Richter.
Je nach Wetterlage und Temperatur entweder außen auf der großen Bühne oder im Zelt.

Eine Reise zurück in die Zeit als Musik noch etwas bewirken konnte und der Mainstream noch aus Bands wie Led Zeppelin, Pink Floyd, King Crimson oder Black Sabbath bestand. Diese Musiker wurden durch ihre Individualität und Kreativität zu weltweit anerkannten Künstlern und ihre Musik für viele Menschen zu einer Art universellen Religion. Die vier Jungs von Pyramid orientieren sich stilistisch an diesem generationsprägenden Sound und schaffen unter dem Einfluss vieler moderner Bands wie Colour Haze, Sungrazer, Kyuss, Sleep und Fu Manchu ihre ganz eigene Soundkulisse. Harte treibende Riffs treffen auf psychedelische Soundwelten, weit weg von allen irdischen Angelegenheiten.


Blitz, Donner, Hagel, Gewitter ??
Noch ist das Wetter für Freitag und Samstag etwas unbestimmt.
Das ist auf dem Trommelfeuer & Musikerfest in Hengdorf kein Problem ...


Während bei vielen Events und Veranstaltungen in den benachbarten Städten zumindest zeitweilig Regenschirm, Schwimmreifen o.ä. durchaus ratsam erscheinen gibt es auf dem Trommelfeuer & Musikerfest in Hengdorf ein gemütliches und stilvolles Zirkuszelt.
Wenn Ihr Euch also nicht zwischen diversen Spiel- und Unterhaltungsshows oder den unzähligen Kriminalsendungen im Fernsehen entscheiden könnt oder der Grillabend wortwörtlich ins Wasser gefallen ist, dann kommt nach Hengdorf.
Und solltet Ihr nicht mehr weg wollen, auf dem Gelände kann auch mit Caravan oder Zelt übernachtet werden.

Line-Up Trommelfeuer & Musikerfest Hengdorf 2017 - "Wolfgang Bernreuther"

Samstag 15.07.2017 - Late Night Gast

Wolfgang Bernreuther, der Bluesmusiker, Maler & Kulturpreisträger der Stadt Neumarkt 2016 ist mit dabei .....
.... Live auf dem Trommelfeuer & Musikerfest in Hengdorf bei Schwabach am späten Samstag Abend.

Wolfgang Bernreuther ist seit vielen Jahren fester Bestandteil der Bluesszene. Bereits in jungen Jahren wurde er von dem Mississippi-Blues-Gitarristen Louisiana Red beeinflußt mit dem er viele Jahre tourte und der ihn in die Geheimisse des Slide-Spiels einweihte.
Mit der schwarzen Sängerin Jeanne Caroll veröffentlichte er 1993 das Album „My Style Is Different“ (Lippmann + Rau Records). Die Tournee war ein sensationeller Erfolg.

Einer der Meilensteine seines musikalischen Schaffens war sicherlich die Einladung nach Arkansas/USA in die „KING BISCUIT TIME Radio Show“ im Jahre 2000, wo er eine halbe Stunde live im Studio spielte.
Er ist ein „stilsicherer Gitarrist, der sich abseits ausgelatschter Bluespfade bewegt.“ (Bayrischer Rundfunk)

Wolfgang Bernreuther ist das ganze Jahr über auf der staubigen Straße des Blues unterwegs. Er spielt sowohl in Clubs, als auch auf großen Festivals.

2004 war für den „einfühlsamen Gitarristen“, wie ihn der Musikjournalist Carl-Ludwig-Reichert in seinem Buch „Blues-Geschichte und Geschichten“ (dtv) beschreibt, ein wichtiges Jahr.
Er unterschrieb bei der Plattenfirma CLEARAUDIO einen Exklusiv-Vertrag und spielte über 50 Konzerte, soviel wie nie zuvor.
In den folgenden Jahren erfolgten viele LP und CD Veröffentlichungen und Konzerte. Seine Konzerte leben neben der emotionalen Musik auch von der witzig und gehaltvollen Moderation, gespickt mit Anekdoten, welche den Hintergrund zu einzelnen Stücken und zur Geschichte des Blues im Allgemeinen liefern.
Als weiteren Meilenstein seines Wirkens kann man sicherlich auch die Gründung der Band United Blues Experience im Jahre 2010 bezeichnen. Eine Erfolgsgeschichte, die es so nicht oft zu finden gibt. Zusammen mit Beata Kossowska (voc, git, harp) und Rudi Bayer (bass) spielte er unzählige Konzerte im In- und Ausland. Die CD bzw. LP Veröffentlichungen des Trios wurden ebenfalls ein viel beachteter Erfolg.
Besonders erwähnenswert sind die Buchlesungen von Fritz Rau (Mitgründer des Plattenlabels Lippmann+Rau Records und Konzertveranstalter) aus seiner Biografie, musikalisch begleitet von United Blues Experience.

2014 kam einer der faszinierendsten Blues LPs mit bisher unveröffentlichte Studio-Aufnahmen der leider bereits verstorbenen, legendären Jazz- und Blues-Sängerin Jeanne Carroll auf den Markt. „Wild Women Don't Have No Blues“, limitiert auf 300 Exemplare in rotem Vinyl und bereits kurz nach Erscheinen vergriffen. An der Gitarre – Wolfgang Bernreuther

Fast unbemerkt entwickelte sich Wolfgang Bernreuther auch zu einem erfolgreichen Maler. Seine Gemälde konnten bereits in zahlreichen Ausstellungen betrachtet werden. Internationale Aufmerksamkeit erlangte er 2014 in Zürich in der Fine Art Gallery von Petra Lossen.

Nur wenige Tage später erfolgte die Veröffentlichung des Albums „Songs From A Little Town“. Das Cover, ebenfalls ein Gemälde von ihm. Alle Songs komponierte und schrieb er selbst und man merkt, er weiß wovon er singt:
Purer authentischer Blues, so real wie das Leben.

2016 folgte das Album Wolfgang Bernreuther's New Experience. Die beteiligten Musiker lesen sich wie ein Who-ist-Who aus gut 50 Jahren Musikgeschichte:
Paul Whaley, Drummer der legendären US Band Blue Cheers. Rudi Bayer, Bassist und langjähriger musikalischer Weggefährte. Das Nürnberger Blues-Urgestein Tommy Gedon an der Gitarre.Die frühere Kevin Coyne Rhytmusgruppe, Harry Hirschmann (Bass) und Werner Steinhauser (Schlagzeug). Robert Seitz an der Orgel. Tom Feiner (Harmonica).
Ralf Metz, der unter anderem als Gitarrist und Bassist in verschiedenen Musicalproduktionen beteiligt war, Dennis Kleimann, der Gitarrist der „Zeltinger Band“ und der Keyboarder Willem Beuss sein, der unter anderem bei den „Bee Gees“ spielte, Till Brandt, der Bassist bei der Band „The Cat“ war, Caro Born mit Percussion und Alex Regla an den Drums.

www.wolfgang-bernreuther.de